Klappenbroschur, 256 Seiten.

Artikelnummer:
197111

Erschienen:
2019

Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.

Inhalt

Allgegenwärtiges Konkurrenzdenken scheint immer stärker ein solidarisches Miteinander zu verdrängen. Die zunehmende Ichbezogenheit und Rücksichtslosigkeit schaden unserer Gesellschaft. Heike Leitschuh beschreibt, wie der Neoliberalismus unser Verhalten verändert und uns untereinander zu scharfen Konkurrenten macht, nicht nur um Ausbildungsplätze, Arbeitsplätze oder Wohnungen, sondern auch im ganz alltäglichen Miteinander. „Wir müssen weg von einem individuellen und gesellschaftlichen Leitbild des immerwährenden Wachstums“, so Leitschuh. Höchste Zeit also, umzudenken und gegenzusteuern, sowohl mit einer anderen Politik als auch bei jedem Einzelnen von uns. Das Buch liefert dafür eine gute Grundlage.

Kommentare und Bewertungen
Jetzt bewerten

Empfehlen Sie dieses Produkt weiter